minimize
minimize
You are not logged in! Click here to login
close refresh
 
Register Help

Ups, here is nothing! Something went wrong :( No Flash player installed?

»ArcheAge: Das will Trion Worlds die nächste Woche machen



Bei ArcheAge steht jetzt der Plan für die nächste Woche. Auf dem überlaufenen Server Kyprosa können bald keine neuen Spielfiguren erstellt werden, neue Server für Europa sind auf dem Weg und auch nach Server-Transfers hat man sich in Korea erkundigt.

Ansturm zehnmal größer als gedacht

Die Warteschlangen beim frischen Sandpark MMO ArcheAge sind nach wie vor groß. Bei ArcheAge hatte man die Werte der Beta zum Anlass genommen, darauf auf das Interesse der Spieler am Launch zu schließen.

So hielt man genug Server bereit und dann noch einige in Reserve. Doch war der Ansturm zehnmal größer als gedacht, wie der Community Manager Scapes im offiziellen Forum sagt. Und die Reserve-Server mussten schon bald live gebracht werden.

ArcheAge und die schlafende Jury

Die Warteschlangen liegen aber nur an dem Ansturm, sondern auch an Tricks, durch die Spieler auf den Servern bleiben, obwohl sie gar nicht am Rechner sitzen. Dadurch entgehen sie dem AFK-Check, umgehen selbst Warteschlangen, die beim Relogg fällig werden, und erhöhen zudem noch ihre Labor-Point-Renegeration. Das führt zu einigen absurden Situationen wie dieser schlafenden Jury, wie man auf einem Screen erkennen kann, der auf reddit gepostet wurde:

images/news-pics/2785_1411385738.jpg

Das will Trion Worlds die nächste Woche machen

Trion Worlds will die Probleme mit den langen Warteschlangen vor allem durch drei Maßnahmen lösen:
  • Es sollen in der nächsten Woche weitere europäische Server kommen. Nordamerika hat mittlerweile zwei neue Server erhalten, Europa braucht ein bisschen länger, die Hardware für die Server muss erst durch den Zoll.
  • Wenn die neuen Server da sind, soll auf dem größten Server Kyprosa, der eine höhere Kapazität als der Rest hat, die Erstellung von neuen Charakteren nicht mehr möglich sein. Man behält sich bei Trion Worlds vor, die Charakterstellung auch für andere europäische Server zu unterbinden. In den USA gilt eine solche Sperre bereits für vier Welten.
  • Bei XLGames, dem koreanischen Entwickler, hat man zudem nachgefragt, ob man eine Art Server-Transfer anbieten kann. Im Moment kann Trion Worlds das noch nicht. Wenn dieser Service kommt, dass Spieler von zu vollen Servern auf neue oder niedrig bevölkerte Welten wechseln, wird das wohl ohne Landbesitz passieren.


Außerdem plant man einige Entschädigungen für den mehr als nur holprigen Headstart. mehr dazu hier: http://mein-mmo.de/arc...-als-entschaedigung-2092/
  

39649
sbgo